» Skip Navigation LinksSOLA » Infos » A-Z

Verzicht auf Privatautos

 

Stell Dir vor, alle kämen mit dem eigenen Auto angereist.... und über 14'000 Autos verstopfen die Strecken, verpesten die Luft, machen Lärm. NICHT an der SOLA! Die SOLA-Staffette hat ein spezielles Angebot für alle Läuferinnen und Läufer: Die Startnummer ist gleichzeitig das Ticket für den ÖV. Im ganzen Kanton Zürich, uneingeschränkt. Für die Fahrt von der Haustüre zum Start, für das 'SOLA-Hopping' um die Team-Kolleginnen und Kollegen anzufeuern und für den Besuch der SOLA-Party.

 

Darum denk daran:

 

  • Es stehen genügend Fahrzeuge zur Verfügung um alle Läuferinnen und Läufer rechtzeitig an ihren Start und nach dem Lauf wieder zurück zu bringen;
  • Alle Läuferinnen und Läufer sind am Wettkampftag GRATIS unterwegs. Im ganzen Kanton und auf allen Linien;
  • Es werden KEINE Parkplätze zur Verfügung gestellt (ausser Parkgarage Läuferzentrum Irchel);
  • Die Läuferinnen und Läufer sind froh, wenn sie nicht noch Abgase einatmen müssen;
  • die SOLA hat hohe Umweltschutz-Standards und geniesst diesbezüglich schweizweit Vorbildfunktion! Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer trägt mit seinem umweltbewussten Verhalten dazu bei, dass das so bleibt!

 

 

Anreise zum Läuferzentrum Irchel

 

vom Hauptbahnhof aus:
Tram 14 ab Haltestelle "Bahnhofquai" bis "Milchbuck" (10 Min.)
Tram 7 ab Haltestelle "Bahnhofstrasse" bis "Milchbuck" (11 Min.)
Tram 10 ab Haltestelle "Bahnhofplatz" bis "Irchel" (12 Min.).

 

Wie du zu deiner Übergabestelle gelangst, erfährst du unter "Strecken und Pläne"

 

Weitere Fahrplanauskünfte gibt der ZVV 

 

Shuttlebus Adliswil - Buchenegg (Felsenegg) - Adliswil

 

Für die Übergabe Felsenegg solltest du bei der Luftseilbahn Adliswil - Felsenegg unbedingt genügend Wartezeit (bis 50min!) einberechnen. Schone deine Nerven und stehe frühzeitig an. 

 

Ab Bahnhof Adliswil werden zusätzliche Shuttlebusse eingesetzt. Bitte beachte die Beschilderung. (Fussmarsch Hintere Buchenegg-Felsenegg: ca. 1,5km). Weitere Möglichkeit: Wanderung Adliswil-Felsenegg (ca. 1h).

 

Auch für Läuferinnen und Läufer der Teilstrecke Uetliberg-Felsenegg stehen auf dem Parkplatz Buchenegg Shuttlebusse für die Rückfahrt zum Bahnhof Adliswil bereit. Beachte bitte die Beschilderung.

 

An jedem Übergabeort wird ein Platz mit einem grünen Schild "bleibt hier" markiert. Hier liegendes Gepäck wird nicht eingesammelt. (Ausnahme Uetliberg)

 

Achtung: Nach Abschluss der Übergabe steht dein Gepäck dort ohne Witterungsschutz und unbeobachtet.

Liegen gelassene (vergessene) Gegenstände werden nach Abbruch der Übergabe zum Ziel (Sport Center Irchel) transportiert und können dort innert 1 Woche abgeholt werden.
Für telefonische Anfragen: +41 (0)44 635 43 83. Am Lauftag selbst wird die Sportanlage um 19.30 Uhr geschlossen. Danach können keine Fundgegenstände mehr abgeholt werden. 

Ausser an den Übergabeorten Uetliberg und Felsenegg stehen an allen Wechselstellen Garderoben und Duschen zur Verfügung.

 

Ebenfalls werden an diversen Übergaben zusätzliche "toi toi" WCs aufgestellt.

Die Begleitfahrzeuge an der Spitze und am Schluss des Feldes sind mit GPS-Trackern ausgerüstet. Dadurch können diese Positionen live im Web verfolgt werden: http://sola.hsr.ch

In Witikon erfolgt ein Jagdstart.
Das bis dahin beste Team (netto) startet um 16.30 Uhr.
Die Nächstbesten starten mit dem jeweiligen effektiven Rückstand und "jagen" die Erstplatzierten.


16.35h  Start "S"
16.45h  Start "L"

Im ASVZ bieten wir dir mit einem Lauftraining die optimale Vorbereitung auf die SOLA.

Die zu transportierenden Kleider müssen in möglichst wasserfesten Taschen und Rucksäcken versorgt sein. Vergiss nicht, deine Tasche (mit Reissverschluss) mit dem zugeschickten Tag (Kleber) für den Kleidertransport zu versehen und gut zu verschliessen. Am Lauftag bringst du die Tasche zu dem mit einem roten Schild markierten Platz "Material geht nach…" und lädst sie dort in die bereitstehenden Transportfahrzeuge von Camion Transport. Gemäss Zeitplan kannst du deine Utensilien an der nächsten Übergabestelle entgegennehmen. Wir stellen Lastwagen bereit, damit deine Sachen nicht im Regen stehen müssen. Der Platz ist mit einem gelben Schild "Material kommt von…" gekennzeichnet.

 

Wegen Fahrverbot können wir für die Strecken Buchlern - Uetliberg und Uetliberg - Felsenegg keinen Transport- Service anbieten.

 

Unser Lösungsvorschlag:
>> LäuferIn 4 (Uetliberg - Felsenegg) nimmt den Kleidersack von LäuferIn 3 (Buchlern - Uetliberg) zum Uetliberg.
>> LäuferIn 5 (Felsenegg - Buchlern) nimmt den Kleidersack von LäuferIn 4 (Uetliberg - Felsenegg) zur Felsenegg.

 

Achtung: Du lässt deine Kleider auf eigenes Risiko transportieren. Der Organisator übernimmt keine Haftung für verloren gegangene oder beschädigte Gegenstände.

 

Bitte verwende auschschliesslich eine stabile Tasche mit Reissverschluss!

  • Das Siegerteam gewinnt das grosse "Schweden Ross" (Wanderpreis).

 

  • Das zweitrangierte Team erhält die von der Familie Hiemeyer gestiftete Läuferplastik als Wanderpreis.

 

  • Alle Mitglieder der 6 bestklassierten Laufteams nehmen das traditionelle "Schweden Rössli" mit nach Hause.

 

 

 

Schweden-Ross

 

Das Schweden- oder Dala-Pferd (schwedisch: Dalahäst) ist ein traditionelles Symbol Schwedens. Seinen Ursprung hat dieses kleine Holzpferd im 18. Jahrhundert in der Region Dalarna. Holzfäller begannen, aus Holzstücken kleine Pferde zu schnitzen. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich dann der Brauch, diese Holzpferde mit farbenfrohen Blumenmustern zu verzieren. Eine Legende besagt, dass ein hungriger Soldat nach Dalarna gekommen sei. Aus Holz schnitzte er ein kleines Pferd, und bemalte es mit einer Mischung aus rotem Lehm und Wasser. Als er damit fertig war, schenkte er das Pferdchen einem kleinen Jungen, der ihn beim Schnitzen beobachtet hatte. Das Kind war so begeistert vom Geschenk, dass er den Soldaten mit nach Hause nahm, um seiner Mutter zu zeigen, wer dieses Pferd geschnitzt hatte. Als Dank für das schöne Geschenk erhielt der hungrige Soldat von der Mutter eine Schüssel Suppe. Diese Geschichte sprach sich in Dalarna unter den Soldaten schnell herum. Viele von ihnen begannen, solche Holzpferde zu schnitzen, um die gegen dringend benötigte Esswaren einzutauschen. Daraus entwickelte sich dann die heute für Dalarna typische Tradition der Schweden-Pferde.

Im Notfall

 

Die mit Funkgerät ausgerüsteten Mountainbike- und Motorradfahrer sind im Notfall die Verbindung zum Arzt an der nächstgelegenen Übergabestelle. Auch die Verpflegungsstellen sind mit Funk ausgestattet.

 

Jeder Läufer und jede Läuferin ist verpflichtet, anderen Läufern in Notsituationen zu helfen.

 

  • Helfe, wo möglich, direkt oder melde den Notfall dem nächsten SOLA-Helfer.
  • An jeder Übergabestelle ist ein Samariterposten mit einem Arzt des SOLA-Medico-Teams.
  • Fülle die Rückseite der Startnummer mit deinen persönlichen Angaben aus.

 

Achtung: Den Anweisungen des Organisationskomitees und den SOLA-ÄrztInnen ist strikte Folge zu leisten.

 

 

 

Bike- und Motorradfahrer

 

An der Spitze und am Ende jedes Lauffeldes fahren Mountainbiker, die offiziell gekennzeichnet und mit Funk ausgerüstet sind. Auf jeder Strecke patroullieren drei Motorrad-Fahrer mit Funkgerät. Diese sind ebenfalls speziell gekennzeichnet.

 

 

 

Technische Dienste

 

Telekommunikation:

Tele Comm Sportservice AG

+41 (0)43 819 18 50

www.telecomsport.ch

 

Nach einer erfolgreichen Stafette an die wohlverdiente Party gehen!

  
Die grosse SOLA Summer Break Party steigt ab 22 Uhr im Lichthof der Uni Irchel. Organisiert wird sie von der Stiftung KOSTA.

 

Weitere Infos unter www.sola.kosta.ch

Das SOLA T-Shirt ist bereits Tradition!

Seit 2002 gibt es das SOLA Erinnerungs-T-Shirt. Das T-Shirt ist aus fair gehandelter Bio Baumwolle hergestellt. Das Max Havelaar-Gütesiegel steht für fairen Handel gemäss internationalem Standards. Es gewährleistet, dass die Baumwolle in diesem Produkt fair angebaut und gehandelt wurde. Sichert euch jetzt das SOLA T-Shirt 2016!

 

Das SOLA T-Shirt kostet CHF 22.– (zuzüglich CHF 7.90 Versandkosten pro Lieferung) und kann wie folgt bestellt und gekauft werden:

 

• mit der Bestellkarte (liegt dem Start-

   nummerversand bei)   

 

• über den Helvetas FAIRSHOP hier

   (gegen Rechnung oder Kreditkarte)

 

• über das Helvetas Bestelltelefon

   +41 (0)44 368 65 00

• in der Helvetas FAIRSHOP, Weinbergstr. 22a, Zürich

   (Mo-Mi, 08.30 - 17.30 Uhr, Do, 08.30 - 18.30 Uhr und Sa 10.30 - 16.00 Uhr)

 

 • am SOLA-Tag am Info- und Helvetas 

   Stand im Zielbereich (SOLA-Dörfli), solange

   Vorrat

 

Das SOLA T-Shirt ist ab April 2016 lieferbar.

Das Nachtessen findet von ca. 18.00 - 23.00 h in der Mensa der Uni Irchel statt.
Die Bons für das Essen werden am Abend beim Mensa-Eingang zum sensationellen Preis von CHF 10.- verkauft, dank einem grosszügigen Sponsoring des ZFV (Zürcher Frauenverein).

Startnummerversand

 

Jedes Team erhält bis ende April SOLA-Guides inkl. Streckenpläne, Startnummern und Tags für den Kleidertransport.

 

 

Startnummer als ZVV Ticket

 

Auf dem gesamten Streckennetz des Zürcher Verkehrsverbundes gilt die SOLA-Startnummer am Lauftag als Gratis-Fahrausweis.

Achtung: Nicht gültig in Intercity-Zügen. Ausgenommen Zustieg im Kanton Zürich.

 

Die Startnummern können als Andenken behalten werden. Für Notfälle sollten auf der Rückseite alle persönlichen Informationen notiert werden. Dadurch kann in kritischen Situationen wesentlich schneller gehandelt werden.

 

Farbe für Gruppe "L": Schwarz auf Weiss

Start-Nr. 1-599

 

Farbe für Gruppe "S": Weiss auf Grau

Start-Nr. 600-1000 

 

Startgruppe

 

Aus organisatorischen Gründen wird in zwei Gruppen gestartet. Die Erfahrung zeigt eindeutig, dass sich die meisten Teams unterschätzen. Auf Wunsch kann in der Gruppe S gestartet werden. Alle anderen Teams werden durch den Organisator zugeteilt.


Gruppe L (Langsame) angestrebte Laufzeit über 10.5 h.

Start: 07.30 Uhr


Gruppe S (Schnelle) angestrebte Laufzeit unter 10.5 h.

Start: 08.00 Uhr

 

Unterkünfte müssen durch die Teams selbst organisiert werden.
Vom Freitagabend bis Sonntagmorgen bestehen für ausländische Teams beschränkte Unterkunftsmöglichkeiten in der Turnhalle des Sport Centers Irchel.

Bitte bis spätestens 1. April 2016 beim ASVZ mit Anmeldeformuar melden: 

info-sola@asvz.ch

 

Merkblatt

Anmeldeformular

Die SOLA-Stafette wird von SPONSER Sportfood unterstützt.
Am Start, am Ziel, an allen Übergaben und an den Getränkestellen wird das Sportlergetränk SPONSER ISOTONIC ausgeschenkt. Zudem stehen Wasser und Schwämme zur Verfügung.

 

 

 

An den Strecken 2, 5 (2x), 6, 9, 10, 11 werden Getränke- und Wasserstellen eingerichtet.

Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Es wird keine Haftung für Unfälle aller Art oder verlorene und beschädigte Gegenstände übernommen. Dies gilt auch für den kostenlosen Kleidertransport.
Copyright 2009 ASVZ. Alle Rechte vorbehalten.