» Skip Navigation LinksSOLA » Infos » Tipps vom Doc

über kurz oder lang gut drauf

Der beste Doktor vor einer sportlichen Leistung ist in jedem Fall ein seriöses Training. Wer seinem Körper Zeit lässt und ihn optimal auf den Tag X vorbereitet, hat die besten Chancen, ohne Probleme ins Ziel zu laufen. Doch zu jedem Lauftraining gehört ein Trink- und Ernährungstraining. Dazu hier einige Tipps vom SOLA-Chefarzt Dr. med. Walter O. Frey

  • Falls du in den letzten 6 bis 8 Wochen eine Infektionskrankheit durchgemacht hast, konsultiere vor dem Lauf deinen Arzt. Eine Angina oder Grippe etc. kann durch Herzmuskelschädigung für deine Gesundheit sehr gefährlich sein.
  • In den letzten 2 Tagen vor dem Wettkampf solltest du regelmässig viel Flüssigkeit trinken. Wasser ist immer noch der entscheidende Kühl- und Leistungsfaktor in allen noch so optimierten Sportgetränken.
  • Lege den Schwerpunkt deiner Nahrung auf die Kohlenhydrate (Kartoffeln, Reis, Brot etc.)
  • Trinke kurz vor dem Start nochmals ein paar kräftige Schlucke eines gut verträglichen Getränks.

  • Auf kurzen Laufstrecken (bis ca. 45min) und kühler Witterung ist keine Flüssigkeitszufuhr nötig.
  • Auf längeren Strecken und bei heissem Wetter solltest du die Getränke- und Wasserstellen unbedingt anlaufen. Nur so kannst du einer Überhitzung oder Leistungseinbusse vorbeugen.
  • Mache an der SOLA keine Trink- und Ernährungsexperimente.

  • Erhole dich zuerst von der Anstrengung.
  • Trinke nun in ruhigen Schlucken.
  • Ziehe dir so rasch als möglich trockene Kleider an.

Bei schönem Wetter setzt das SOLA-Medico-Team bis zu 20  Infusionen, um die mangelnde Flüssigkeit von überhitzten LäuferInnen so schnell wie möglich auszugleichen. Das muss nicht sein! Wenn du deinen Körper in den letzten Trainingstagen mit Flüssigkeit sättigst und direkt vor dem Lauf 3-5dl Wasser trinkst, hast du damit die wirksamste Vorbeugung gegen Hitzschlag und Sonnenstich getroffen.

Achte zusätzlich auf lockere, wettergemässe Kleidung und trage an Sonnentagen unbedingt eine Kopfbedeckung. Sollte es dich trotzdem einmal erwischen, lege dich in den Schatten und kühle deinen Kopf und Körper mit kaltem Wasser. Lass deinen Zustand auf jeden Fall durch MitläuferInnen am nächsten Übergabeposten melden. Beschrifte die Rückseite der Startnummer, damit wir dich im Ernstfall besser betreuen können.

 

Laufe nicht über deinem Limit - SOLA soll Freude am Laufen und nicht Kollaps bedeuten!

Copyright 2009 ASVZ. Alle Rechte vorbehalten.